Sport Mewes Cup
 
"

Platz 3 beim Sport Mewes Cup


Die Damen des SV Bökendorf belegen beim heimischen Sport Mewes Cup mit 8 Punkten und 6:2 Toren den 3. Platz.


Im ersten Spiel ging es gegen den Regionalligisten vom VfL Bochum. Die ersten 10 Minuten brennt der SV ein echtes Feuerwerk ab, scheitert jedoch gleich dreimal an der starken Bochumer Torfrau. Julia Oebbeke, Carla Oelmann und Mariella Oebbeke scheitern mit ihren Torschützen (6., 8. und 9. Minute). In der 10. Minute wird das Powerplay belohnt, einen Eckball von Pamela Jahn verlängert Christina Drewitz per Kopf direkt zu Carla Oelmann, die nur noch einköpfen muss. Die Damen aus Bökendorf schalten nun einen Gang zurück ohne dabei auch nur eine Torchance des Gegners zuzulassen. In den letzten 5 Minuten zieht der SV das Tempo noch einmal an und kommt durch Carla Oelmann und Svenja Lessmann zu zwei weiteren Abschlüssen die aber nicht zum Erfolg führen.


Das zweite Spiel gegen den Ligakonkurrenten von Wacker Mecklenbeck ist über die gesamten 25 Minuten ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die ersten Gelegenheiten gehören den Gastgebern, eine einstudierte Freistoßvariante durch Pamela Jahn und Yvonne Hansmeier verpassen in der Mitte Christina Drewitz und Carla Oelmann knapp (2.) und in der 4. Minute landet eine Kopfballverlängerung von Carla Oelmann im Lauf von Rike Tolckmitt, die an der Torfrau scheitert. Die folgenden 10 Minuten gehören den Gästen aus Mecklenbeck, doch an Carolin Böttcher ist kein vorbeikommen, zweimal hält sie glänzend und einmal geht der Ball knapp am Tor vorbei (8., 10. und 13. Minute). Nun ist wieder Bökendorf am Drücker, zweimal fast der identische Spielzug: langer Ball Pamela Jahn, Verlängerung Sarah Mönnekes und Abschluss Carla Oelmann (15. und 18. Minute). In der 20 Minute die große Chance zur Führung, Julia Oebbecke erkämpft sich den Ball an der Torauslinie und passt den Ball in den Rückraum, der Torschuss von Christina Drewitz geht knapp über das Tor. Die vergebenen Chancen sollen sich aber nicht rächen, und so geht das Spiel mit 0:0 zu Ende.


Und nun wartet der Titelverteidiger FSV Gütersloh (2. Bundesliga). Bökendorf tut sich schwer und so bestimmt Gütersloh in den ersten 20 Minuten die Partie. Immer wieder spielt Gütersloh schnelle Bälle über Außen und durch die Schnittstellen der Viererkette. Zweimal geht der Ball knapp am Tor vorbei und einmal rettet Catharina Lappe in höchster Not (2., 4. und 11. Minute). In der 19. Minute ist es dann passiert, ein Angriff über die linke Seite, Querpass in die Mitte und die Stürmerin braucht nur noch einzuschieben. Mit dem Gegentreffer beginnt auf einmal Bökendorf Druck auszuüben. Drei Chancen spielt sich die Heimmannschaft noch heraus, doch zweimal scheitert Yvonne Hansmeier an der Gütersloher Torfrau und ein Kopfball von Mariella Oebbeke geht über das Tor. Damit war die erste Niederlage des Gastgebers besiegelt.


Im vierten Spiel kommt es zum Aufeinandertreffen mit dem zweiten Team aus der 2. Bundesliga, dem BV Cloppenburg. Die ersten Hälfte des Spiels spielt sich im Mittelfeld ab, Torchancen sind auf beiden Seiten nicht zu verzeichnen. Das soll in der zweiten Hälfte ganz anders sein. Cloppenburg hat durch einen Freistoß die erste Chance (13. Minute). Im Gegenzug versucht es Rike Tolckmitt einfach mal aus der Distanz, ihr Schuss wird pariert. In der 18. Minute rettet Carolin Böttcher einen langen Ball in höchster Not, ihr Befreiungsschlag landet bei Yvonne Hansmeier, die den Ball direkt in den Lauf von Sarah Mönnekes spielt, doch wieder bleibt die Gäste-Torfrau Siegerin. 3 Minuten vor Schluss dann das 1:0 für Bökendorf, Julia Oebbeke schlägt einen weiten Freistoß vors Tor, Carla Oelmann verlängert den Ball per Kopf genau auf den Fuß von Christina Drewitz und sie versenkt den Ball im 2. Versuch im Tor. Die Gastgeber warten auf den Schlusspfiff, aber einen Freistoß gibt es noch für die Gäste aus Cloppenburg. Und dieser Freistoß landet direkt auf dem Kopf der Coppenburger Stürmerin, der Ausgleich mit der letzten Aktion des Spiels.


Das fünfte und damit letzte Spiel geht gegen den Landesligisten TuS Sennelager. Die Bökendorfer Damen setzen die letzten Kraftreserven frei und dominieren das Spiel über die gesamten 25 Minuten. Schon in der 3. Minute das 1:0 für die Heimmannschaft, Yvonne Hansmeier mit einen Pass in die Schnittstelle und Sarah Mönnekes schiebt den Ball überlegt links unten ins Eck. 3 Minuten später ein langer Ball von Sarah Mönnekes in den Lauf von Mariella Oebbeke, die aber an der Torfrau scheitert. In der 10. Minute dann eins der schönsten Tore des Turniers, Christina Drewitz nimmt sich den Ball und schlenzt ihn mit links genau in den Torwinkel. Nur 2 Minuten nach der 2:0 Führung hat Sennelager Glück, der Schuss von Sarah Mönnekes klatscht an den Pfosten. Lange müssen die Zuschauer nicht auf das 3:0 warten, Mariella Oebbeke setzt sich im 16er durch und den Querpass muss Julia Oebbeke nur noch über die Linie schieben (14.). In der 19. Minute revanchiert sich die kleine Schwester, diesmal ist es Julia Oebbeke die den Ball zu Mariella Oebbeke passt, 4:0 für den Gastgeber. Die letzte Chance dann in der 23.Minute, doch Vanessa Henkenius schießt nach Flanke Yvonne Hansmeier knapp rechts vorbei.


Am Ende bleibt es ein insgesamt erfolgreicher Tag für die Damen des SV Bökendorf. Der 3. Platz aus dem Vorjahr konnte verteidigt werden und in der Endabrechnung musste man nur den beiden Teams aus der 2. Bundesliga den Vortritt lassen.


Der SV Bökendorf gratuliert an dieser Stelle dem BV Cloppenburg zur Turniersieg, Carole da Silva Costa vom BV Cloppenburg zur Wahl zur besten Spielerin des Turniers und der eigenen Torfrau Carolin Böttcher zur Wahl zur Torhüterin des Turniers.

 
  Heute waren schon 1 Besucher hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=